Gefahrgutausbildung

Für den Transport sogenannter „gefährlicher Güter“ muss eine spezielle Ausbildung absolviert werden, die jeweils mit einer IHK-Prüfung endet.

Der Nachweis dieser Ausbildung erfolgt durch einen Gefahrgutschein, der auf Verlangen bei einer Verkehrskontrolle vorgezeigt werden muss.

Die Ausbildung unterliegt einer Weiterbildungspflicht.

Wir führen die Weiterbildungen, als auch die Basisausbildung (Stückgut) und die Erweiterung auf Tank durch.

Eine Teilnahme kann nur nach vorheriger schriftlicher Anmeldung in der Hauptstelle in Gifhorn erfolgen!

Benötigte Unterlagen zur Anmeldung:
– Passbild (biometrisch, Größe 35x45mm)
– Personalausweis

Ausbildungsort: Limbergstr. 32, Gifhorn

Kosten: Die Preise können Sie bei uns in der Hauptstelle oder mit unserem Anfrageformular erfragen.
Förderungsmöglichkeiten: Bei entsprechenden Voraussetzungen können die Lehrgangskosten von der Agentur für Arbeit bzw. den Jobcentern übernommen werden. Eine Zulassung nach § 85 SGB III (Bildungsgutschein) liegt vor.

Termine: Die aktuellen Kurstermine erhalten Sie bei uns auf Anfrage.