Besuche uns auf facebook

Gefahrgutausbildung”

Für den Tranpsort sogenannter gefährlicher Güter muss ein spezielle Ausbildung absolviert werden, die jeweils mit einer IHK-Prüfung endet. Der Nachweis dieser Ausbildung erfolgt durch einen Gefahrgutschein, der auf Verlangen bei einer Kontrolle vorgezeigt werden muss.

Die Ausbildung unterliegt einer Weiterbildungspflicht.

Wir führen die Weiterbildung, als auch die Basisausbildung (Stückgut) und Erweiterung auf Tank an.

Beginn: Auf Anfrage

Dauer:Je nach Kategorie

Vollzeit

Orte: Gifhorn und Wolfsburg

Förderungsmöglichkeiten: Bei entsprechenden Voraussetzungen können die Lehrgangskosten von der Agentur für Arbeit bzw. den Jobcentern übernommen werden. Eine Zulassung nach § 85 SGB III (Bildungsgutschein) liegt vor.

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

Stand: 15.11.2017